Aktuelle Zeit: 19.11.2017 14:50

Tools: Calendar Kalender   Games Onlinespiele   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: The Shining (1980)
BeitragVerfasst: 14.08.2008 18:12 
Admin und Grafikgott
Admin und Grafikgott
Benutzeravatar

Registriert: 03.2008
Beiträge: 1849
Wohnort: Lake dè Constance
Highscores: 3
Geschlecht: männlich
Anzahl DVDs: 89
~ Shining ~

am besten mit Jack Nicholson zu genießen :jg:

Bild


Jack Torrance ist unterwegs zum Overlook-Hotel in den Bergen von Colorado.
Torrance, früher Lehrer, jetzt Schriftsteller,will dort eine Stelle als Hausmeister annehmen und seine Familie –Wendy, seine Frau, und seinen Sohn Danny – später nachholen.
Das Hotel liegt einsam in den Bergen und hat im Winter keine Gäste. Torrance ist dies recht, denn er benötigt Ruhe, um seinen neuen Roman zu schreiben.
Der Hotelmanager Ullman erklärt ihm seinen (relative einfachen) Job und warnt ihn vor einer sechsmonatigen Einsamkeit in Nebel und Schnee, abgeschnitten von jeglichem Kontakt mit anderen Menschen – niemand sonst hält sich zwischen November und April im Hotel auf.
Ullman sieht sich ebenso veranlasst, Torrance von einem Vorfall zu erzählen, der sich 1970 ereignete. Damals habe der damalige Hausmeister Charles Grady während der Wintermonate offenbar vollständig durchgedreht, seine Frau und seine zwei Töchter ermordet und sich dann selbst durch den Mund erschossen. Torrance erklärt Ullman, dass ihn dieser schreckliche Vorfall nicht daran hindere, den Job zu übernehmen, und Frau und Sohn sich sicherlich hier wohl fühlen würden.
Danny hat inzwischen seiner Mutter erklärt, dass er sich auf die Monate im Hotel freue. So ganz überzeugt ist Danny aber nicht von dem, was er sagt.
Danny hat einen„Freund“, der in seinem Inneren „haust“: Tony, der über seinen Zeigefinger zu ihm „spricht“. Tony hat ihm berichtet, dass Dannys Vater den Job angenommen hat.
Nicht nur das.
Danny verfügt über die Fähigkeitdes „Shining“, einer Art hellseherischen Fähigkeit, nicht nur in bezug auf die Zukunft, sondern auch, was vergangene Dinge anbetrifft. In einer seiner Visionen sieht er das Innere des Hotels Overlook:

Aus den Fahrstühlen flutet literweise Blut in die Lounge des Hotels. Zwei Mädchen, Zwillinge, starren ihn grimmig an...



Kubricks Film endet mit einem Foto.
Es zeigt die Teilnehmer eines Balls anlässlich des Unabhängigkeitstages, des 4. Juli im Jahre 1921, im Vordergrund ist deutlich eine Person zu sehen, die Jack Torrance mehr als ähnlich sieht.
Ganz am Ende des Films applaudiert diese Ballgesellschaft der 20er Jahre; sie wird eins mit dem Kinopublikum, das einem Film applaudiert.
Das Hotel und seine Ballgesellschaft haben überlebt. Jack Torrance ist präsent, zu jeder Zeit, an jedem Ort.
Das Hotel und die immer wieder in der Phantasie von Jack und in den Visionen von Danny, dann auch für Wendy sichtbaren einzelnen Mitglieder dieses Balls stehen für das Potential an Gewalt – und zwar in jedem von uns.
The Fourth of July – die Unabhängigkeit der USA –, gegründet auf der Vertreibung und Ermordung der Indianer, auch das ist nicht irgendetwas Zufälliges bei Kubrick, in dessen Filmen es keine Zufälle gibt. Das Hotel, so erzählt ein Manager, wurde auf indianischem Gebiet gebaut. Und die Arbeiter mussten immer wieder Angriffe von Indianern abwehren.
Das Hotel wurde auf Gewalt gebaut – wie die VereinigtenStaaten von Amerika...

...und was es noch zu sagen gibt :jg:

Hier entstand wohl eine der am häufigsten gedrehten Szenen der Filmgeschichte:
Die Szene, in der Wendy und Danny ins Badezimmer flüchten, und Jack sie mit der Axt verfolgt. Nachdem Jack das wohlbekannteste Zitat des Films sagt („Hier ist Jacky!“, im Original übrigens „Here is Johnny“ in Anspielung auf Johnny Carson) und mit der Axt die Tür einzuschlagen beginnt (im Buch ist es ein Roqueschläger),schreit Wendy in Panik um ihr Leben. Diese Einstellung musste, nach Kubricks eigenen Aussagen, 127 mal gedreht werden, und steht damit bis heute im Guinness Buch der Rekorde als die am meisten wiederholte Szene in der Geschichte des Filmdrehs.



Fazit: :skull:

Es ist eben beispielsweise einfach nicht zu entscheiden, ob Jack Torrance von sich aus wahnsinnig wird, das Haus ihn wahnsinnig macht, sein Alkoholismus ihn in den Wahnsinn treibt oder er einfach mit der Verantwortung nicht zurecht kommt...

...ein wahnsinnig guter Jack Nicholson, in einem sehr gelungenem Film :respekt_2:


Und auch die Neuverfilmung unter der Regie sollte kurz erwähnt werden.
Zwar ist sie Seite für Seite aus dem Buch und der Vorlage von Stephen King gedreht worden, und ist auch dementsprechend langwierig und wirklich sehr ausführlich und genau dargestellt...
...kommt aber bei weitem nicht an das Original mit Nicholson in der Hauptrolle ran :waah:
Dennoch ein sehenswerter Film...

_________________
» Jeder bitte nur ein Kreuz! «

(Römer, Das Leben des Brian)


Bild :skull:


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: The Shining
BeitragVerfasst: 16.08.2008 00:37 
ist öfter hier
ist öfter hier
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 100
Wohnort: Dunwitch
Geschlecht: weiblich
Ja,wirklich ein ganz ausgezeichneter Film,den man
auch immer wieder sehen kann.
Ich finde den immer wieder spannend,gabs neulich auch
erst wieder im TV.
Wie es zu dem Wahnsinn kam,frage ich mich auch bzw.frage mich
ob mich diese Einsamkeit wahnsinnig machen würde.
Ein Spitzenfilm-die Neuverfilmung ist auch nicht schlecht,
aber Original ist doch meist doch nie zu toppen.

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: The Shining
BeitragVerfasst: 16.08.2008 00:47 
Admin und Grafikgott
Admin und Grafikgott
Benutzeravatar

Registriert: 03.2008
Beiträge: 1849
Wohnort: Lake dè Constance
Highscores: 3
Geschlecht: männlich
Anzahl DVDs: 89
wie gesagt, ein Spitzenfilm :bang:

ich hab da mal was gebastelt, und hab mich an der Türszene mit Jack N. orientiert, wo er eben durch die Tür mit der Axt bricht :skull:
...Szenen zum vergleichen, gibt es zur genüge auf Youtube :d025:

...wie man hier sehen kann, habe ich das übermäßige *kreischen* von Jacks Frau mit eingebaut, so wie es nunmal auch im Original is...


:here:

_________________
» Jeder bitte nur ein Kreuz! «

(Römer, Das Leben des Brian)


Bild :skull:


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 
cron