Aktuelle Zeit: 19.11.2017 14:48

Tools: Calendar Kalender   Games Onlinespiele   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Cujo (1983)
BeitragVerfasst: 14.08.2008 18:15 
Admin und Grafikgott
Admin und Grafikgott
Benutzeravatar

Registriert: 03.2008
Beiträge: 1849
Wohnort: Lake dè Constance
Highscores: 3
Geschlecht: männlich
Anzahl DVDs: 89
~ Cujo ~

Bild

Der Bernhardiner Cujo wird auf der Jagd nach einem Kaninchen von einer tollwütigen Fledermaus gebissen.
Während der Hund der Krankheit zunehmend verfällt, wird das Schicksal zweier Familien geschildert. Da ist einmal Cujos Herrchen Joe Camber, dessen Frau Charity gerade in der Lotterie gewonnen hat. Sie schenkt ihm eine für seine Autowerkstatt wichtige Maschine und wünscht sich dafür, ihre Schwester in Connecticut zu besuchen.
Joe nutzt die Abwesenheit seiner Frau, um mit seinem Saufkumpanen abzuhängen.

Vic Trenton derweil hat andere Probleme: Die Marke, für die er Werbung produziert, kommt in Misskredit und dann ertappt er auch noch seine Frau Donna beim Fremdgehen mit seinem Tenniskumpel.
Er ist auf Dienstreise, als der Wagen seiner Frau den Geist aufgibt und sie ihn zusammen mit ihrem sechsjährigen Sohn Tad zu Joe Cambers' Werkstatt bringt.
Doch das Anwesen der Cambers ist leer: Charity ist unterwegs – und Joe ist tot, getötet von seinem eigenen Hund, bei dem die Tollwut die Oberhand gewonnen hat.

Als Donna ankommt und aussteigen will, greift Cujo an. Sofort flieht sie zurück in das Auto – doch dieses will nicht mehr anspringen.
Donna ist mit Tad an einem heißen Tag im Wagen gefangen und auch in der Nacht und am nächsten Tag ... Schließlich weiß sie, dass sie sich dem Hund stellen muss oder ihr Sohn wird in der Hitze verdursten.
Schwer verletzt gelingt es ihr schließlich, Cujo mit einem zersplitterten Baseballschläger zu überwältigen und den kleinen Tad im Haus der Cambers wiederzubeleben.
In der Schlussszene kommt der schwer verletzte Hund noch einmal durch die Tür und wird von Donna erschossen.


Fazit: :waah:


Horror-Schocker, der Schrecken nicht aus blutigen Effekten gewinnt,sondern die Angsterwartung des Zuschauers psychologisch einfühlsamsteigert.
Ein für das Genre ungewöhnlicher Film nach Stephen King, dersich bemerkenswert viel Raum für die Zeichnung des Hintergrundes nimmt.



Einer meiner Klassiker im Regal... :skull:

_________________
» Jeder bitte nur ein Kreuz! «

(Römer, Das Leben des Brian)


Bild :skull:


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Es ist angerichtet...
BeitragVerfasst: 17.08.2008 22:03 
Admin und Grafikgott
Admin und Grafikgott
Benutzeravatar

Registriert: 03.2008
Beiträge: 1849
Wohnort: Lake dè Constance
Highscores: 3
Geschlecht: männlich
Anzahl DVDs: 89
Lecker...lecker Happi Happi :skull:

Filmtrailer




Einzelne Szenen und Schmankerl


_________________
» Jeder bitte nur ein Kreuz! «

(Römer, Das Leben des Brian)


Bild :skull:


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cujo
BeitragVerfasst: 19.08.2008 18:10 
Globaler Moderator
Globaler Moderator

Registriert: 02.2008
Beiträge: 103
Geschlecht: männlich
der film ist prima


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 
cron